Buchsalon


Drei Kritiker*innen besprechen drei frische Bücher aus Sachsen, bevor ein Gast ihr oder sein Buch vorstellt.

Zweimal im Jahr - nach der Leipziger Buchmesse und nach der Frankfurter Buchmesse - sprechen drei Literaturkritikerinnen über Neuerscheinungen von Autorinnen, die aus Sachsen kommen oder in Sachsen zu Hause sind. Anschließend ist ein weiterer Autor oder eine Autorin mit seinem oder ihrem Buch zu Gast.

In der diesjährigen Herbstausgabe sprechen die Schriftstellerin Christine Koschmieder, die Journalistin und Autorin Linn Penelope Micklitz und der Journalist Tino Dallmann über die Erzählung „Wieder ein Tag ohne Krieg“ von Undine Materni, über das Sachbuch „Klassenbeste. Wie Herkunft unsere Gesellschaft spaltet“ von Marlen Hobrack sowie über den Gedichtband „Schreibers Ort“ von Patrick Wilden. Die Leipziger Schriftstellerin Julia Wolf ist zu Gast mit ihrem Roman „Alte Mädchen“.

27. Oktober 20 Uhr Moritzbastei Leipzig

 

 

 

 

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.