Projekte

Eine Reihe von Bücher in einem Regal.

Der Sächsische Literaturrat möchte die literarische Landschaft des Freistaates sichtbar machen. In Kooperation mit vielen Partnern werden Veranstaltungen durchgeführt, Lesereisen organisiert, Preise vergeben um Autor*innen, die aus Sachsen stammen oder hier leben, Öffentlichkeit zu ermöglichen.

Blick in eine Bibliothek

Anthologien

Worüber schreiben Schriftsteller*innen in diesem Land und was brennt ihnen auf den Nägeln? Wir haben es mit einer literarischen Sammlung zu tun, die zugleich ein Spiegel ist, in dem wir uns erkennen können. 

Mehr erfahren

Bei uns zu Gast

Die Lesereihe findet im Leipziger Haus des Buches statt und ist gedacht für Neuerscheinungen von Autorinnen, die aus Sachsen stammen bzw. deren Schaffen eng mit dem Freistaat verbunden ist, die aber nicht mehr hier leben, für Neuerscheinungen von namhaften Schriftstellerinnen aus dem deutschsprachigem Raum mit Bezug zu unserer Region sowie für biografische Neuerscheinungen zu bereits verstorbenen Autor*innen aus und in Sachsen.

Mehr erfahren

Buchsalon

Im Buchsalon besprechen drei Literaturkritikerinnen aktuelle Bücher von Autorinnen in und aus Sachsen und wird ein ausgewähltes Buch in Lesung und Gespräch mit der Verfasser*in vorgestellt. Die Frühjahrsausgabe des Buchsalons findet im Literaturhaus im Erich-Kästner-Museum Dresden kurz nach der Leipziger Buchmesse statt. 

Mehr erfahren

Ein Kind liest in einem Buch

Fortbildungsangebote

Wir bieten Fortbildungen zu Neuerscheinungen aus Sachsen, zur Literaturlandschaft Sachsen und zur Veranstaltungsorganisation an. Darüber hinaus können wir in Zusammenarbeit mit der Sächsischen Landesfachstelle für Bibliotheken und dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V. - Landesverband Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen Fortbildungen für Bibliothekare und Buchhändler zu neuen Büchern sächsischer Autorinnen, Übersetzerinnen und Verlage anbieten.

Mehr erfahren

Abendstimmung in der Natur Mitteldeutschlands

Landnahme

Die Lesereihe „Landnahme" rückt preiswürdige Autorinnen und Übersetzerinnen, die in Sachsen leben oder von hier stammen, in den Mittelpunkt. Eingeladen werden in der Regel dreizehn Autorinnen und Übersetzerinnen, die in den beiden vorangegangenen Jahren mit Preisen und Stipendien geehrt wurden.

Mehr erfahren

Stadsbiblioteket, Stockholm, Schweden

Literaturforum Bibliothek

Die vom Sächsischen Literaturrat initiierte und vom Landesverband Sachsen im Deutschen Bibliotheksverband e.V. realisierte Veranstaltungsreihe „Literaturforum Bibliothek. Autoren aus Sachsen in sächsischen Bibliotheken“ verbindet Lesungen in sächsischen Bibliotheken mit entsprechenden Buchankäufen.

Mehr erfahren

Feuerwerk

Lessing Preisträger*innen im Gespräch

Seit 1993 verleiht der Freistaat Sachsen alle zwei Jahre den Lessing-Preis sowie zwei Förderpreise zum Lessing-Preis auf dem Gebiet der Literatur, der Literaturkritik und des Theaters.

Mehr erfahren

Aufnahme eines alten Studiomikrofons.

Podcast

Notabene. Literatur in Sachsen. Wir machen die sächsische Literaturszene hörbar!

Mehr erfahren

Alte Bücher in einem Regal.

Sächsischer Bücherkoffer

Ausgewählte Neuerscheinungen von Autorinnen und Übersetzerinnen aus und in Sachsen.

Mehr erfahren

Eine Frau liest in einem Buch

Sächsischer Literaturpreis

Der Sächsische Literaturpreis ist mit 10.000 Euro dotiert und wird alle zwei Jahre vom Sächsischen Literaturrat e.V. verliehen. Ausgezeichnet werden Autor*innen mit einem Bezug zu Sachsen für eine einzelne herausragende Veröffentlichung oder auch für ihr bisheriges Schaffen.

Mehr erfahren

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.