Geschrieben am 02. Dezember 2022

Uwe Claus: Vokabeln des Lichts

Einhundertneunundvierzig Haikus mit Zeichnungen von Olaf Stoy

"Die Haikus des Dresdner Dichters Uwe Claus setzen sich genauso naturdurchdrungen, doppelt- und mehrfachdeutig wie leichtfüßig in die Welt, als könnte es gar nicht anders sein. Olaf Stoy’s zart-durchsichtige Zeichnungen greifen mit feinem Strich Motive der Gedichte auf und lassen sie spielerisch fliegen oder tanzen. Der Dichter führt uns auf subtile, genau beobachtete Weise in die unterschiedlichsten Erfahrensbereiche, er erkundet den Lauf der Jahreszeiten, das Miteinander, das Einsamsein." Ute Hauthal über diesen Band, der im Verlag SchumacherGebler herausgekommen ist.

Uwe Claus wurde 1960 in Meißen geboren und lebt in Dresden. Zu Beginn der 1980er Jahre absolvierte er ein Studium der Religionspädagogik in Moritzburg. Derzeit arbeitet er als Religionspädagoge in zwei evangelischen Kirchgemeinden und an zwei Schulen. Er leitet verschiedene literarische Projekte (z.B. zum Evangelischen Kirchentag in Dresden 2012) und ist in mehreren Literaturvereinen – wie im Signum e.V. – als Mitglied oder im Vorstand aktiv.

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.