Geschrieben am 24. März 2022

Sächsischer Bücherkoffer unterwegs: Mit Ralf Günther

Am 01. Juni um 18 Uhr stellen wir in der Stadtbibliothek Torgau zehn aktuelle Bücher vor und sprechen mit Ralf Günther über seine Erzählung "Goethe in Karlsbad".

Sommer 1816: Seit jeher faszinieren Goethe die mineralischen Thermalquellen von Karlsbad. So beschließt er, einige Tage dort zu verweilen. Bei einem Spaziergang entlang der dampfenden Tepla platzt er in den Suizidversuch eines jungen Liebespaares. Die Situation erinnert ihn an die erfolgreichste Erzählung seiner frühen Künstlerjahre: Die Leiden des jungen Werthers. Goethe gibt sich zu erkennen, und es gelingt ihm, die jungen Leute von ihrem Plan abzubringen. Dennoch, die Verzweiflung darüber, dass sie ihre Liebe nicht leben können, bleibt. Da lässt Goethe sich zu einem Versprechen hinreißen. Kann es ihm gelingen, den Schicksalsfaden zu entwirren und das Paar seinem Glück zuzuführen?

Ralf Günther wurde 1967 in Köln geboren. Als Buch- und Drehbuchautor entwickelte er Kinderserien fürs Fernsehen und schreibt historische Romane. "Der Leibarzt", sein Debüt, wurde ein Bestseller. Es folgten unter anderem "Das Weihnachtsmarktwunder" sowie "Als Bach nach Dresden kam". Ralf Günther lebt in der Nähe von Dresden.

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.